Pflegestation Jager Logo

Pflegeleitbild

Unser Leitbild ist auf's Beste zusammengefasst in der Pflege-Charta, die das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entwickelt hat.


Bewusst haben wir unser Leitbild in der Ich-Form niedergeschrieben. Dieses soll zum Ausdruck bringen, dass sich jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter ebenso wie die Geschäftsleitung persönlich mit unserem Leit- und Menschenbild identifiziert.


„Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht der pflegebedürftige Mensch, den ich mit meiner Dienstleistung berate, begleite und unterstütze.

Mir ist der Mensch in seiner Ganzheitlichkeit als Einheit von Körper, Geist und Seele wichtig, unabhängig von seiner Herkunft, Glaubenseinstellung, Pflegediagnosen seines Krankheitsbildes, seiner persönlichen Lebensumstände und seiner Biographie.

 

Ziel meiner Arbeit ist es, durch medizinische und pflegerische Betreuung die Gesundheit der Pflegebedürftigen zu erhalten, wieder herzustellen oder zu fördern, Leiden zu lindern und Sterbende in ihrer letzten Lebensphase zu begleiten. Die enge Zusammenarbeit aller an der Pflege beteiligten Personen wie Angehörige, Freunde, Nachbarn, Hausarzt, Kirchengemeinde u.s.w. unterstützte ich aktiv.

 

Ich leiste unter Anwendung meiner Fachkenntnisse eine aktivierende Pflege nach dem Pflegemodell von Frau Monika Krohwinkel mit den 13 AEDL`s, welches vor allem auch den Umgang mit existenziellen Erfahrungen berücksichtigt. Ergänzend arbeite ich nach dem psychobiographischem Pflegemodell von Professor Erwin Böhm, das unter dem Motto steht: „Aufleben statt aufheben“. Die Beachtung der Rechte der Pflegebedürftigen, wie sie in der “Pflegecharta“ festgelegt sind, ist für mich selbstverständlich.

 

Als Gast im Hause unserer Pflegebedürftigen und Kunden wahre ich bestmöglich deren Privatsphäre. Ich achte dabei insbesondere darauf, die Räumlichkeiten nicht in erster Linie der Pflege anzupassen, sondern die Pflege den Räumlichkeiten.

Die Anrede der zu Pflegenden und Angehörigen erfolgt immer in der „Sie-Form“ und per Nachnamen. Ausnahmen sind nur mit therapeutischer Begründung und nach Absprache im Team möglich.

An den Weiterbildungsveranstaltungen nehme ich regelmäßig teil (mindestens 10 Stunden jährlich), um mein Fachwissen ständig zu erweitern und um den stets wachsenden Anforderungen gerecht zu werden. Ergänzend nutze ich die im Betrieb vorhandene Fachliteratur und Fachzeitschriften.“

 

Stand 02/2016


Pflegecharta

des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

 

Artikel 1: Selbstbestimmung und Hilfe zur Selbsthilfe
Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Hilfe zur Selbsthilfe und auf Unterstützung, um ein möglichst selbstbestimmtes und selbständiges Leben führen zu können.

 

Artikel 2: Körperliche und Seelische Unversehrtheit, Freiheit und Sicherheit
Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, vor Gefahren für Leib und Seele geschützt zu werden.

 

Artikel 3: Privatheit
Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf Wahrung und Schutz seiner Privat- und Intimsphäre.

 

Artikel 4: Pflege, Betreuung und Behandlung
Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht auf eine an seinem persönlichen Bedarf ausgerichtete, gesundheitsfördernde und qualifizierte Pflege, Betreuung und Behandlung.

 

Artikel 5: Information, Beratung und Aufklärung
Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, auf umfassende Informationen über Möglichkeiten und Angebote der Beratung, der Hilfe und Pflege sowie der Behandlung.

 

Artikel 6: Kommunikation, Wertschätzung und Teilhabe an der Gesellschaft
Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, auf umfassende Informationen über Möglichkeiten und Angebote der Beratung, der Hilfe und Pflege sowie der Behandlung.

 

Artikel 7: Religion, Kultur und Weltanschauung
Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, seiner Kultur und Weltanschauung entsprechend zu leben und seine Religion auszuüben.

 

Artikel 8: Palliative Begleitung, Sterben und Tod
Jeder hilfe- und pflegebedürftige Mensch hat das Recht, in Würde zu sterben


Stellenangebote | Impressum/Datenschutz